Zurück in Deutschland spielte der Angreifer (kleines Foto) zwei Spielzeiten für den EV Regensburg in der Oberliga Süd und war anschließend unter anderem für den ERC Regen, EHC 80 Nürnberg und EV Dingolfing aktiv. "Steven wird uns mit seinem Einsatz und seiner Spielweise weiterhelfen", ist sich Abteilungsleiter Alexander Dost sicher. Seit Mitte August absolvierte Maier, der in Pfaffenhofen mit der Nummer fünf auflaufen wird, bei den Eisbären Regensburg mit einem Try-out-Vertrag die komplette Vorbereitung des Oberligisten.

Am nächsten Wochenende startet der Bayernligist mit einem Heimspiel am Freitag, 15. September, um 20 Uhr gegen die Eisbären Regensburg in die Vorbereitungsphase. Der Oberligist steht bereits seit dem 15. August auf dem Eis und hat bisher ausnahmslos gegen DEL 2-Vereine aus Crimmitschau, Ravensburg und Bayreuth getestet. Das gesamte Team der IceHogs freut sich auf den Vergleich mit dem Oberligisten aus der Domstadt, konnte der ECP doch letztes Jahr Andreas Pielmeier sowie Michael Welter nach Pfaffenhofen lotsen und dieses Jahr Stefan Huber aus Regensburg an die Ilm holen.

"Selbstverständlich wird das kein Vergleich auf Augenhöhe werden, dennoch wollen wir uns bestmöglich präsentieren und hoffen auf ein volles Stadion und eine super Atmosphäre", so Abteilungsleiter Dost.

Für einen ECP-Spieler wird das Spiel gegen Regensburg ein besonderer Moment werden. Kapitän Patrick Landstorfer, der seine Karriere im Sommer beendet hat, nimmt Abschied. Einen besseren Rahmen kann es kaum geben. "Patrick hat seine Laufbahn im Seniorenhockey 2005 bei den damaligen Eisbären Regensburg in der zweiten Liga begonnen. Er wird nächsten Freitag seinen verdienten Abschied bekommen", so Dost. ‹ŒFoto: Eisbären Regensburg