B-Klasse Neuburg 1

  • SV Bertoldsheim - FC Schrobenhausen 1:0: Lange mussten die Bertoldsheimer Anhänger auf einen Sieg ihrer Mannschaft warten. Am Sonntag war es endlich so weit. Der erste Sieg seit knapp vier Monaten durfte gefeiert werden.

In einer ganz schwachen Begegnung gewann der Gastgeber aufgrund der besseren Chancenauswertung. Der SV Bertoldsheim drückte die Gäste zu Beginn tief in die eigene Hälfte. Einen Freistoß Andreas Müllers konnte FCS-Torwart Mathias Hanika nur nach vorne abklatschen, Dominik Schimak stand parat und staubte zum 1:0 ab (21.). Danach konnten die Paartaler das Spiel etwas offener gestalten, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Einen weiteren Freistoß Müllers parierte Hanika mit Bravour.

In der zweiten Halbzeit drückte die Wittmann-Elf auf das Tor des SVB-Keepers und fangenden Coaches Christoph Kirmse. Der Gastgeber konnte sich bis zum Spielende aus dieser Umklammerung nicht mehr befreien. Die Heimelf fand nicht mehr in die Begegnung und stand sehr tief in der eigenen Zone. Schrobenhausen schaffte es jedoch nicht, diese Überlegung in Tore umzumünzen, somit blieb es beim etwas glücklichen Heimsieg des SV Bertoldsheim.

 

  • SC Feldkirchen - SV Ludwigsmoos 1:1: Nach drei Siegen in Folge musste sich die Fieber-Elf mit einem Remis zufrieden geben. Beide Teams befinden sich nach wie vor auf einem Aufstiegsplatz.

In diesem Spitzenduell kamen die Mösler besser ins Spiel und gingen bereits nach zwei Minuten in Führung. Die Kicker aus dem Süden Neuburgs schienen noch in der Kabine zu sein, als Sascha Brosi nach einem weiten Ball vollstreckte. In der ersten halben Stunde war das Spiel sehr durch den Kampf geprägt, weniger durch spielerische Aktionen. So gab es auch keine nennenswerten Torchancen. Noch vor der Halbzeitpause vergab Dieter Deobald für die Hausherren per Kopf den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft - und zwar die heimische -, ohne dabei aber Zählbares herauszubekommen. Den ersten Akzent setzte Andreas Paul mit einem Schuss in der 63. Minute knapp übers Tor. Dem Gast aus Ludwigsmoos schien nach und nach die Luft auszugehen. Nach einem Foul an Deobald schnappte sich Thomas Häckel den Ball und versenkte diesen in der 78. Minute zum verdienten 1:1-Ausgleich. Die letzte Chance in diesem sehr körperbetonten Spiel hatte nach einem Konter in der 86. Minute wiederum Deobald. Feldkirchens Nummer neun scheiterte aber am SVL-Keeper Florian Gläser, und so endete diese spannende Partie vor guter Kulisse mit 1:1-Unentschieden.