Wagenhofen: Andreas Geiger bleibt beim SVW
Trotz einiger Sorgenfalten hat Andreas Geiger seinen Vertrag als Spielertrainer des A-Klassisten SV Wagenhofen verlängert - Foto: M. Riedl
Wagenhofen
Trotz der sportlich unbefriedigenden Situation, Wagenhofen belegt derzeit in der A-Klasse Neuburg den vorletzten Tabellenplatz, stand es für den 1. Vorsitzenden Hubert Pallmann und Fußballabteilungsleiter Heiner Stanek außer Frage, den Kontrakt mit dem 30-Jährigen um ein weiteres Jahr zu verlängern. Damit stießen sie beim Übungsleiter sofort auf offene Ohren. Geiger leistet in Wagenhofen hervorragende Arbeit, auch wenn das letzte halbe Jahr aus fußballerischer Sicht sehr schwierig war. „Auch wenn wir momentan auf einem Abstiegsplatz stehen, darf man die Gesamtsituation nicht außer Acht lassen. Die Mannschaft war vom Verletzungspech gebeutelt und mit dem beruflich verhinderten Florian Lang fehlt uns natürlich im Sturm die Durchschlagskraft“, so der Spielertrainer. Positiv stimmen den Burgheimer, der bereits bei seinem Amtsantritt im Jahr 2009 von einem längerfristigen Engagement beim SVW sprach, die Fortschritte in der Entwicklung seiner junger Spieler: „Der 18-jährige Marco Lösch hat sich zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt und auch der junge Selim Inegöllüler kommt nach seiner langen Verletzungspause immer besser in Fahrt.“ Daher ist Geiger auch fest davon überzeugt, dass sich das Team gegenüber der Vorrunde verbessert präsentiert und den drohenden Abstieg verhindern kann. Ein Anfang ist bereits gemacht, zumal die letzten drei Spiele vor der Winterpause ohne Niederlage überstanden wurden.