Bereits in der vierten Minute bestrafte Florian Höllrigl eine Unachtsamkeit der TSV-Abwehr mit dem 1:0 für Berching. Danach fingen sich die Gäste und gestalteten das Spiel überlegen. Doch weder Michael Huf noch Dominik Prüßner konnten ihre Chancen nutzen. Überraschend erhöhte Maximilian Rupp in der 23. Minute auf 2:0 für die Gastgeber. Nach einer halben Stunde konnte Heideck endlich den verdienten Anschluss herstellen. Einen Freistoß von Sebastian Stengl konnte der Torwart nicht festhalten, im Gewühl schaltete Dominik Prüßner am schnellsten und staubte ab. Nach der Pause drängte Heideck auf den Ausgleich. Wie schon beim 1:2 fiel dem Torwart nach einem Freistoß von Rösch der Ball aus den Händen und erneut war Prüßner zur Stelle und traf zum 2:2. In der 66. Spielminute hatte der Heidecker Angreifer gar die Führung auf dem Fuß, doch der Torwart konnte klären. Die folgende Ecke war so schlecht getreten, dass daraus ein Angriff für Berching entstand. Keiner der Gästespieler schaltete schnell um und Höllrigl erhöhte auf 3:2. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 71. Minute. Einen mustergültig vorgetragenen Konter nutzte Dominik Betz zum 4:2-Endstand. Abgesehen von einem Kopfball von Meier an die Latte hatte Heideck danach keine gefährliche Offensivaktion mehr und musste die Heimreise mit leeren Händen antreten.

TSV Heideck: Sascha Prüßner, Martin Dengler, Sebastian Stengl, Jonas Rösch, Johannes Wieland, Christian Meier, Michael Huf, Dominik Maurer, Oliver Heiß, Andre Dietrich, Dominik Prüßner (Sebastian Blab, Jonas Leitner).

Tore: 1:0 Florian Höllrigl (4.), 2:0 Maximilian Rupp (23.), 2:1, 2:2 Dominik Prüßner (32., 51.), 3:2 Florian Höllrigl (67.), 4:2 Dominik Betz (71.).