Der Tabellenletzte wehrte sich allerdings und erst nach der Pause schoss Heuberg - auch dank Franzi Freund - den klaren Sieg heraus.

Von Anfang an spielte Höhenberg flott mit und hatte drei hundertprozentige Chancen, die zu Toren hätten führen müssen. Doch einmal schoss man aus drei Metern Torhüterin Tatjana Schaaf den Ball nochmals in die Arme und dann verfehlte man aus kurzer Entfernung zweimal das Gehäuse. Heuberg agiert im ersten Abschnitt zu hektisch und hatte dann das große Glück, als sich Höhenbergs Torhüterin den harmlosen Schuss von Michaela Lehmeyer selbst ins Netz legte. (22.) Doch das Schlusslicht zeigte sich unbeeindruckt und Katja Kraus verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:1 (30.). Kurz vor dem Seitenwechsel brach Iris Wechsler über die linke Seite durch und schob den Ball zum 2:1 ins lange Eck. Im zweiten Abschnitt ging es dann Schlag auf Schlag und Höhenberg konnte nicht mehr dagegen halten. Franziska Freund war immer wieder zur Stelle, sei es per Kopf oder Fuß - insgesamt erzielte sie fünf Treffer. ( 47., 49. 60., 87. 89.). Dazwischen war Nadine Götz mit einem Freistoß ins Eck (68. ) erfolgreich. Einen weiteren Treffer steuerte Christine Miezich bei, die sich im Strafraum durchsetzte und den Ball in den Winkel schoss. Höhenberg gelang durch einen weiteren Strafstoß von Katja Kraus zwischenzeitlich das 6:2, wobei sich kurz zuvor Höhenbergs Alisa Gmelch verletzte.

SV Heuberg: Tatjana Schaaf, Arabella Dotzer, Michaela Lehmeyer, Christina Muschaweck, Katja Engelmann, Iris Wechsler, Anna Walter, Verena Müller, Nadine Götz, Paula Graßmann, Christine Miezich (Franziska Freund, Theresa Bayer).