Trotz eines 0:1-Rückstands besiegten die Röttenbacher die TSG Ellingen mit 3:1.

Dabei begann die Partie wieder einmal denkbar schlecht für die Hausherren. Bereits in der zweiten Minute köpfte Daniel Riess nach einer Flanke zum 0:1 für Ellingen ein. Fünf Minuten später hatte Röttenbach Glück, dass Riess mit seinem Freistoß nur die Latte traf. Die Heimelf brauchte danach eine Zeit lang, um sich vom Schock des frühen Gegentors zu erholen, hatte aber nach rund einer halben Stunde die riesen Ausgleichschance, als ein Angreifer alleine vor dem Tor vergab. Doch Röttenbach blieb auch nach der Pause am Drücker und Tobias Watzl köpfte nach einer Flanke zum 1:1 ein (55.). Eine Minute später verpasste Christian Ritzer nach Flanke von Sebastian Singer nur knapp. Die Heimelf war weiter überlegen und folglich fiel in der 74. Minute das 2:1, als die Ellinger den Ball nach einer Ecke nicht aus der Gefahrenzone brachten und Michael Werzinger mit Glück traf. Den Sieg in trockene Tücher brachte sechs Minuten später Ömer Tekten, der nach einem schönen Spielzug noch einen Verteidiger stehen ließ und zum 3:1-Endstand vollendete.

TSV Röttenbach: Markus Trost, Alexander Bührle, Serkan Er, Michael Werzinger, Alexander Wechsler, Serdar Er, Sebastian Singer, Tobias Watzl, Andreas Schneider, Akif Er, Ömer Tekten (Christian Ritzer, Maximilian Singer, Recep Doganer).

Tore: 0:1 Daniel Riess (2.), 1:1 Tobias Watzl (36.), 2:1 Michael Werzinger (74.), 3:1 Ömer Tekten (80.).