Dabei setzte sich die SG mit 4:2 (3:1) gegen die DJK/SV Herrnsberg durch und ist damit erster Tabellenführer.

Alle anderen Partien des ersten Spieltags finden am Sonntag statt. Von den Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung ist das Augenmerk auf die DJK Göggelsbuch gerichtet, die von vielen als Aufstiegsanwärter gesehen wird. Im Lager des Vereins aus dem Allersberger Ortsteil sieht man dem Ganzen gelassen entgegen, obwohl sich kein Verein so gezielt verstärkt hat, wie das Team um Trainer Stephan Handl. Erster Gegner der Göggelsbucher ist der TSV Mörsdorf, der nach vier Jahren in der A-Klasse zurück in der Kreisklasse ist. Auch die DJK Grafenberg sorgte für positive Schlagzeilen, holte unter Coach Daniel Ramers in zuletzt zwölf Partien 22 Punkte. Nun erwartet man die DJK Wallnsdorf, die in der letzten Spielzeit 0:4 im Gredinger Ortsteil unterging. Bei der DJK Allersberg soll die kommende Saison endlich wieder entspannt verlaufen, wie der Vorsitzende Norbert Brenner verlauten ließ. Zu Gast sind die Sportfreunde Hofstetten, die im vergangenen Jahr die Begegnung mit 3:1 für sich entschieden. Elf Spiele, drei Siege, das ist die Bilanz, die Weinsfelds neuer Trainer Reinhold Dittenhofer vor dem Spiel gegen den FC Plankstetten vorgelegt wurde. Fast viereinhalb Jahre liegt der letzte Heimsieg der Weinsfelder gegen die Oberpfälzer zurück (3:1).