Lange alles im Griff haben die Frauen des TSV Mörsdorf (blaue Trikots) beim SV Mosbach. Am Ende verlieren sie allerdings die Spielkontrolle und geben eine 2:0-Führung noch aus der Hand.
Lange alles im Griff haben die Frauen des TSV Mörsdorf (blaue Trikots) beim SV Mosbach. Am Ende verlieren sie allerdings die Spielkontrolle und geben eine 2:0-Führung noch aus der Hand.
Lerzer
Mörsdorf
Fast hätte es zum ersten Sieg gereicht, doch eine 2:0-Führung reichte nicht zum Sieg, und so musste sich die Mannschaft des Trainerteams Rudi Koller und Harald Enderlein wie im Vorjahr beim heimstarken SV Mosbach mit einem Unentschieden zufriedengeben. In einer „überschaubaren“ ersten Halbzeit, so Koller, war der TSV anfangs das aktivere Team, doch auf dem seifigen Boden hatten alle Akteure so ihre Standprobleme. Und so kam es im ersten Durchgang nur zu sehr wenigen Strafraumszenen, das 0:0 zum Pausentee war nur folgerichtig.

 

Nach dem Wechsel wurde der TSV dann von Minute zu Minute stärker, was sich dann auch bald in Zählbarem niederschlug. Nach einem Eckball von Neuzugang Christina Endres verwandelte Melissa Mederer zum 1:0 (59.). Laureen Enderlein mit einem sehenswerten direkten Freistoß aus 25 Metern sorgte für den Doppelschlag – 2:0 für die Gäste (63.). In der Folge vergab dann der TSV die eine oder andere Chance – ein 3:0 hätte die Vorentscheidung bedeutet. So musste der TSV Mörsdorf aber durch einen vermeidbaren Treffer von Teresa Nagengast in der 79. Minute den 1:2-Anschlusstreffer hinnehmen. Und dann bliesen die Gastgeberinnen zur Schlussoffensive und gegen immer mehr die Ordnung verlierende Gäste schaffte Mosbach nach einem in die Mitte abgewehrten Eckball tatsächlich noch das 2:2 (85.). Lisa-Katharina Beck schoss ein. In den letzten Minuten musste man auch noch um den einen Punkt zittern. „Es ist natürlich schade, dass die 2:0-Führung nicht reichte und das Team so den ersten Sieg in dieser Saison noch aus der Hand gab, weshalb sich das 2:2 eher wie eine Niederlage anfühlt. Aber mit etwas Abstand waren doch viele gute Ansätze zu sehen, und ein Punkt in Mosbach ist auch nicht ganz so schlecht“, sagte Trainer Rudi Koller.

TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Theresa Lerzer, Franziska Fleischmann, Annika Schmidt, Julia Halbritter, Verena Klebl, Laureen Enderlein, Christina Endres, Eva Gerngroß, Melli Mederer, Annalena Schmid (Anja Bähr, Sandra Zimmerer, Theresa Brandl, Paula Gruber).