Es war ein hart erkämpfter Sieg, der jedoch aufgrund des betriebenen Aufwands in Ordnung ging. Gegen das Plankstettener Team mit seinem neuen Trainer Markus Hummel ging die SG nach 17 Minuten in Front. Ein Abschluss von Matthias Kneißl konnte von FC-Keeper Korbinian Hain noch abgewehrt werden, doch Thomas Thumann traf im Nachschuss. Markus Mederer hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß, umkurvte bereits Schlussmann Hain, ehe sein Schuss noch von der Linie gekratzt wurde. Auf der Gegenseite konnte sich SG-Torhüter Christian Günther auszeichnen, als er einen Abschluss aus dem kurzen Eck fischte. Und auch kurz vor der Pause hatte die SG Glück, als ein Schuss von Florian Geißler nur um Zentimeter vorbeiging.

Mit Schwung und einem weiteren Treffer begann für die SG die zweite Halbzeit. Hain konnte einen Schuss von Martin Schwerdt nur nach vorne abwehren und Markus Mederer lupfte den Ball ins Tor (53.). Doch Plankstetten kam schnell auf 2:1 heran, als Simon Hlawatsch eine Direktabnahme an der Strafraumgrenze scharf in das SG-Tor hämmerte. Nun geriet die SG für einige Minuten in Bedrängnis, obwohl Plankstettens Markus Plank die Ampelkarte sah. Nach starker Vorlage von Schwerdt verpasste Spielertrainer Daniel Oberprieler noch die Vorentscheidung. Sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. So war der Deckel erst auf dem Heimsieg, als Korbinian Hain eine Kneißl-Flanke abtropfen ließ und Oberprieler im Nachschuss den 3:1-Endstand erzielte.

SG Möning/Rohr: Christian Günther, Lukas Großhauser, Wolfgang Grad, Martin Stöckl, Matthias Kneißl, Sebastian Klebl, Thomas Thumann, Tobias Klein, Markus Mederer, Michael Moßburger, Martin Schwerdt (Raphael Meyer, Daniel Oberprieler, Ambrosius Brandl).

Tore: 1:0 Thomas Thumann (17.), 2:0 Markus Mederer (53.), 2:1 Simon Hlawatsch (60.), 3:1 Daniel Oberprieler (89.).