Bei einem Sieg hätten sie allerdings die Tabellenspitze übernommen.

Bereits nach sieben Minuten verlängerte Absbergs Torjäger Pavol Zemanovic einen Freistoß auf Max Schärtel, der den Ball ins Tor grätschte. Doch die Gäste glichen schnell aus. Nach einem Eckball drückte Maximilan Bürner den Ball über die Linie. Absberg blieb überlegen und hatte durch Zemanovic die nächste Chance. Besser machte er es in der 39. Minute: Nach Pass von Schärtel überwand er den Torhüter. Nach der Pause blieben die Hausherren überlegen, doch zunächst verwandelte Marco Meixner einen Freistoß zum 2:2 (67.). Absberg antwortete aber mit einem Doppelschlag. Zemanovic schoss nach Flanke von Maximilan Köhler ein und Bernd Selz schraubte das Ergebnis auf 4:2. Doch erneut kamen die Gäste dank eines Meixner-Freistoßes zurück (76.). Und es kam noch besser, denn Benjamin Löhner köpfte noch zum 4:4 ein. "Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. Absberg war das deutlich stärkere Team", sagte Abteilungsleiter Matthias Dotzer.

TSV Meckenhausen: Tobias Lukas, Fabian Lerzer, Maximilian Bürner, Martin Rögelein, Benjamin Fleischmann, Marco Meixner, Stefan Hamperl, Jonas Hofbeck, Jürgen Stöckl, Stefan Wohlfahrt, Michael Brandl (Pascal Haunfelder, Johannes Bogner, Benjamin Löhner).

Tore: 1:0 Max Schärtel (7.), 1:1 Max Bürner (12.), 2:1 Pavol Zemanovic (39.), 2:2 Marco Meixner (67.), 3:2 Zemanovic (69.), 4:2 Selz (75.), 4:3 Meixner (76.), 4:4 Benjamin Löhner (89.).