Kevin Haßler zeigte dabei eine sehr ansehnliche Partie. Lediglich eine schwache zweite Bahn verwehrte ihm die magische 500er Grenze. Dennoch setzte er sich mit guten 494:484 Holz (3:1) durch. Auch Lena Eckmann bot eine sehr überzeugende Partie. Sie konnte sich ungefährdet mit sehr guten 509:457 (3:1) durchsetzen. Elena Hueber startete sehr verhalten und etwas nervös in die Partie. Erst auf der dritten Bahn platzte der Knoten, doch sie musste sich knapp mit 466:471 Holz (2:2) geschlagen geben. Johanna Nickl verpatzte ihre dritte Bahn. Sie konnte den damit entstandenen Rückstand nicht mehr ganz kompensieren. Dennoch zeigte auch sie über sehr weite Strecken eine tolle Leistung und musste sich mit guten 501:522 (2:2) nur knapp geschlagen geben. Mit 4:2 Mannschaftspunkten und einer geschlossenen Mannschaftsleistung von 1970:1934 Holz war der Heidecker Nachwuchs erneut erfolgreich und bleibt weiter ungeschlagener Tabellenführer.

JSpG Heideck-Großschwarzenlohe - JSpG Lauf-Ochenbruck 4:2 (1970:1934) - Kevin Haßler - Zeitler 494:484 (3:1), Lena Eckmann - Swojak 509:457 (3:1), Elena Hueber - Starke 466:471 (2:2), Johanna Nickl - Stübinger 501:522 (2:2).