Die SG bezwangen Noris Tarrasch Nürnberg mit 5,5:2,5 und feierte bereits den dritten Sieg in Folge.

Den ersten halben Punkt erzielte auf Brett sechs Thomas Ruderer gegen Harald Lenz. Auf Brett drei holte Wolfgang Wegmann gegen Petra Löbel ebenfalls ein Remis. Das dritte Unentschieden erreichte am Spitzenbrett Martin Fink gegen Timirios Vogiatzis. Doch dann siegte auf Brett sieben Alfred Strnad mit einer Mattkombination gegen Dennis Possart und brachte die SG in Front. Doch so schnell gaben sie die Tarraschler nicht geschlagen und Carlos Corral glich mit seinem Sieg gegen Bastian Perner aus. Doch dann überraschte Marc Oberhofer mit einem Sieg gegen Christian Renner und Routinier Manfred Korth gewann gegen Helmut Süß sein Endspiel und erhöhte auf 4,5:1,5. Den Schlusspunkt setzte Talent Maximilian Ruderer gegen Manfred Lutzky. Mit 6,0:0 Punkten belegt die SG damit den zweiten Tabellenplatz.