Jetzt hofft Trainer Markus Mattes, dass sein Team beim heutigen Heimspiel gegen den FV Illertissen (18.15 Uhr) zurück in den Alltag findet. "Es sind wieder unsere Tugenden gefragt: Einsatz, Leidenschaft und Stabilität", sagt er. Der FVI verlor sechs der jüngsten acht Partien. "Sie sind angeschlagen, doch das macht sie noch gefährlicher", ahnt Mattes, der wieder auf Torjäger Fabian Eberle nach dessen Gelbsperre zählen kann.

SV Seligenporten

hofft auf Überraschung Ein Gradmesser für die kommende Aufgabe war das 5:0 des SV Seligenporten gegen den bereits abgestiegenen FC Unterföhring eher nicht. "Schweinfurt trainiert unter Profibedingungen und ist eines der absoluten Top-Teams der Liga", sagt Trainer Roger Prinzen. Dennoch möchte seine Mannschaft heute (19 Uhr) beim Tabellenvierten 1. FC Schweinfurt 05 überraschen und sich die Hoffnung auf den Klassenerhalt erhalten.mav