Limes 09 war in Weißenburg zu Gast und verlor deutlich mit 0:3. Damit sind die Weißenburger punktgleich mit dem Ersten auf Rang zwei. Die Pollenfelder hatten sich insgeheim ein bisschen mehr erhofft bei ihrem Gastspiel in Meckenhausen. Am Ende aber stand eine 2:4-Niederlage, die dem Gastgeber die Tabellenführung brachte.

 

 

  • FC/DJK Weißenburg – DJK Limes 09 3:0 (1:0): Limes begann sehr konzentriert, konnte aber nicht verhindern, dass der Weißenburger Torjäger Andreas Pfefferlein bereits nach 13 Minuten den Führungstreffer erzielte. Die DJK taten sich schwer, ins Spiel zu kommen gegen eine spielerisch starke und sehr einsatzfreudige Weißenburger Elf. In den Zweikämpfen waren die Gäste oft nur der zweite Sieger. So blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Die einzige gute Tormöglichkeit für die Gäste vergab Andreas Bittl Mitte der ersten Hälfte. Zwei Minuten nach dem Wechsel wäre der DJK beinahe der Ausgleich geglückt: Einen Freistoß von Klaus Kirschner verlängerte Benedikt Satzinger mit dem Kopf, doch der Ball strich knapp am FC-Gehäuse vorbei. Danach übernahm der Gastgeber die Spielkontrolle. Nach einem Eckball konnte FC-Spieler Jochen Schwenk fast ohne Gegenwehr der Limes-Abwehr mit dem Kopf aus 12 Metern das zweite Tor für die Gastgeber markieren. Limes 09 konnte nur gelegentliche Entlastungsangriffe starten, die jedoch meistens Mitte der gegnerischen Hälfte endeten. Mit seinem zweiten Treffer besorgte Andreas Pfefferlein mit einem sehenswerten strammen Schuss aus 18 Metern in den Winkel das 3:0. Fünf Minuten vor Spielende hatte der eingewechselte Georg Bernecker die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch er verzog aus 18 Metern.

 

  • TSV Meckenhausen – TSV Pollenfeld 4:2 (3:1): Auch die DJK konnte die Siegesserie des neuen Tabellenführers nicht stoppen, der sein viertes Spiel in Serie gewann. Die Gäste hielten über weite Strecken gut mit, konnten am Ende aber die Niederlage nicht vermeiden. Nach einer Viertelstunde stand Gästekeeper Daniel Wittmann zum ersten Mal im Brennpunkt, als er bei einem Schuss von Benjamin Fleischmann keine Chance hatte. Die Pollenfelder steckten den Rückstand aber schnell weg. Ein TSV-Abwehrspieler zeigte eine Unsicherheit, und Niko Löffler hatte aufgepasst und spitzelte das Leder zum 1:1 ins heimische Netz. Gegen die kurz unaufmerksame Gästeabwehr gelang dem Spitzenreiter aber schon im Gegenzug die erneute Führung, als Stefan Hamperl mit einem Flachschuss Erfolg hatte. Nach rund einer halben Stunde sollte es für die Hausherren noch besser kommen, denn als Jonas Hofbeck aus abseitsverdächtiger Position den Ball weiterleitete, hatte Brian Stone keine Mühe das 3:1 zu erzielen. Nach der Pause vergaben die Hausherren zunächst einige Chancen, ehe noch einmal Spannung aufkam, als die DJK nach Foul an Biber einen Strafstoß erhielt, den Biber selbst zum 2:3 verwandelte. Noch freuten sich die Gästespieler über den Treffer, da hatten die Meckenhausener schon wieder den alten Abstand hergestellt. Jürgen Stöckl war der Torschütze zum 4:2. Eine Schrecksekunde gab es zum Ende des Spiels, als DJK-Torhüter Wittmann am Kopf verletzt wurde, aber mit klaffender Wunde tapfer zu Ende spielte.