Während der Winterpause installiert Sport-Total.tv für interessierte Vereine kostenfrei an zahlreichen Bayernliga-Standorten eine neue 180-Grad-Kameratechnologie. Das spezielle Videosystem zeichnet die Spiele vollautomatisch auf. Der Livestream ist in der Pilotphase über die "_wige-App" und im WEB-TV auf "sporttotal.tv" abrufbar. Bei der Übertragung können die User selbst Regie führen, sich dabei im 180-Grad-Bild auf dem Platz bewegen und über die Zoom-Funktion ausgewählte Bereiche des Spielfeldes oder bestimmte Spieler genauer unter die Lupe nehmen. Highlight-Szenen lassen sich zudem in sozialen Netzwerken teilen.

"Wir wollen die Wahrnehmung des Amateurfußballs gemeinsam mit unseren Vereinen weiter steigern und die Klubs noch stärker in Szene setzen. Nach der Pilotphase entscheiden wir, ob und in welchem Umfang das innovative System zukünftig in weiteren bayerischen Ligen und Spielklassen zum Einsatz kommen wird", erklärt BFV-Präsident Rainer Koch. Sport-Total.tv-Geschäftsführer Peter Lauterbach sagt: "Der BFV war über die vergangenen Jahre hinweg immer einer der bedeutenden Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Wir schöpfen besonders viel Motivation aus der Kooperation mit Deutschlands größtem Landesverband und werden über die nächsten Monate hinweg wichtige Erkenntnisse sammeln, die uns dann beim bundesweiten Rollout mit dem DFB stark helfen werden!" Beide Seiten beabsichtigen eine enge Kooperation zwischen "sporttotal.tv" und der Amateurfußball-Plattform BFV.DE/BFV.TV.

In einem ersten Test hatten der BFV und Sport-Total.tv am 26. November bereits die Bayernliga-Partie SV Heimstetten - FC Unterföhring (0:2) live übertragen. "Ich bin sehr zufrieden, die Basistechnologie funktioniert. Einige kleinere Probleme, die der Pilottest gezeigt hat, gilt es jetzt über den Winter noch zu beseitigen", bilanzierte Marco Schleicher aus dem zuständigen Technikteam der MEDIA AG. Der Mitschnitt des Spiels kann in der kostenfreien "_wige"-App abgerufen werden.