Der Torjäger wurde jedoch im letzten Moment geblockt, weshalb der Ball hoch wegsprang. Der heraneilende Lucas Schraufstetter köpfte das Spielgerät aber aus sechs Metern nicht ins leere Tor, sondern auf das Außennetz. Diese Topchance war zugleich die letzte Möglichkeit des VfB im ersten Spielabschnitt. Fortan spielte Buchbach gekonnt und vor allem sehr schnell nach vorne. Die Folge waren natürlich einige gute Einschussmöglichkeiten. In der 29. Minute wurde eine Flanke scharf von außen nach innen getreten, die offensichtlich unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde. Nur vier Minuten später folgte das 2:0 für die stark aufspielende Heimelf. Eine Ecke wurde am kurzen Pfosten verlängert und Johannes Maier köpfte aus zentraler Position ein. Bis zur Pause tat sich dann nichts mehr. Nach dem Wechsel präsentierte sich Eichstätt mutiger und spielte gut mit. Zudem traf Yomi Scintu nach einer Freistoß-Hereingabe per Flachschuss zum 1:2-Anschlusstreffer. Danach verletzte sich ein Buchbacher und wurde 17 Minuten behandelt. In der Schlussphase war es ein offener Schlagabtausch, doch ein Tor wollte auf beiden Seiten nicht mehr fallen.