Im Kader von Shenhua stehen unter anderem die ehemaligen Bundesligaprofis Demba Ba (Hoffenheim) und Obafemi Martins (Wolfsburg).

Henke, der als rechte Hand von Chefcoach Ottmar Hitzfeld durch die Champions-League-Siege mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München bekannt wurde, war in Ingolstadt trotz eines bis Mitte 2018 datierten Vertrages Anfang Oktober 2017 vorzeitig von seinen Aufgaben entbunden. Hintergrund war die Verpflichtung von Co-Trainer André Mijatovic, der auf Wunsch von Chefcoach Stefan Leitl geholt wurde.

In Ingolstadt war Henke fast fünf Jahre tätig. Höhepunkt in dieser Zeit war sicher der Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2015.