Baumann soll Sportprogramm der ISR professionalisieren Baumann soll Sportprogramm der ISR professionalisieren
Baumann soll Sportprogramm der ISR professionalisieren
© 2017 SID

Neues Betätigungsfeld für den ehemaligen Fußball-Profi-Spieler und -Trainer Karsten Baumann. Die International School on the Rhine in Neuss (ISR) stellt den 47-Jährigen fest an. Baumann soll das Training mehrerer Fußball-Schulmannschaften der ISR übernehmen und gleichzeitig zur Professionalisierung des Sportprogramms an der Schule beitragen.

"Für mich war die Förderung junger Talente immer ein besonderes Ziel als Trainer", sagte Baumann. Er wird zudem die Kooperation der ISR mit Neusser Fußballvereinen sowie dem Deutschen Fußball Bund (DFB) organisieren.

Baumann spielte 261-mal in der Bundesliga für den 1. FC Köln (1988 bis 1998) und bei Borussia Dortmund (1998 bis 2000). Als Trainer betreute er sowohl Teams in der 2. Liga, unter anderem Erzgebirge Aue und den VfL Osnabrück, mit dem er 2010 den Aufstieg schaffte. In der 3. Liga arbeitete er beispielsweise als Cheftrainer für den MSV Duisburg sowie Hansa Rostock und noch in der vergangenen Saison für den SC Paderborn.