Bei Schult ist wohl nichts gebrochen Bei Schult ist wohl nichts gebrochen
Bei Schult ist wohl nichts gebrochen
© 2017 SID

Fußball-Bundestrainerin Steffi Jones hat nach der Fußverletzung von Nationaltorhüterin Almuth Schult leichte Entwarnung gegeben. "Es ist voraussichtlich kein Bruch", sagte Jones auf der Pressekonferenz nach dem 6:0 (4:0)-Auftaktsieg in der WM-Qualifikation gegen Slowenien.

Eine zweite Untersuchung am Sonntag soll Klarheit über die genaue Diagnose bringen. Die Wolfsburgerin war in Ingolstadt bereits in der 25. Minute ausgewechselt und sofort zum Röntgen ins Krankenhaus gebracht worden, weil der Mittelfuß stark angeschwollen war.

Das DFB-Team bestreitet am Dienstag (18.00 Uhr/ARD) in Tschechien das nächste Spiel auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich. Gegen Slowenien hatte die Freiburgerin Laura Benkarth als etatmäßige Nummer zwei Schult im Tor vertreten.