FC Ingolstadt 04 Image Map FC Ingolstadt 04 Image Map
Donnerstag, 23. März 2017 |
18.03.2017 10:24 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

"Niemand braucht sich beklagen, dass die Mannschaft nicht will"


Bild:

Dortmund (dk) Nach der Niederlage gegen Dortmund ist die Enttäuschung beim FC Ingolstadt groß. Erneut gelang es den Schanzern nicht, ihre Chancen zu verwerten und den Sieg davonzutragen. Im Interview schildert FCI-Präsident Peter Jackwerth wie er die Spielweise seiner Mannschaft sieht und ob er noch an den Klassenerhalt glaubt.


Peter Jackwerth
Bild: Schuhmann / Strisch Peter Jackwerth.

Herr Jackwerth, wie bewerten Sie das letzte Spiel?

Peter Jackwerth: Ich habe jetzt zwei überragende Spiele von uns gesehen und wir haben nur einen Punkt geholt. Das ist für die Spielweise und den Kraftaufwand der Mannschaft einfach zu wenig. Die Chancen genügen, aber wir machen zu wenig daraus. Wenn du keine Tore machst, kannst du das Spiel nicht gewinnen.

 

Es waren – wie Sie sagen – einige hundertprozentige Chancen dabei. Ist das dann am Ende auch eine Frage der Qualität?

Jackwerth: Kann ich so nicht beurteilen. Im Training macht die Mannschaft Tore, also wäre es im Spiel auch möglich. Ich denke, das Problem liegt mittlerweile in ihren Köpfen. Und selbst wenn die Spieler einmal Tore schießen, dann bekommen sie im Gegenzug auch wieder irgendwelche dummen Tore. Dann kommt meistens nur ein Punkt oder gar keiner raus – und das ist enttäuschend.

 

Klarer Elfmeter - fühlen Sie sich betrogen?

Jackwerth: Wenn man die Fehlentscheidungen addiert, sind es mit Sicherheit mehr gegen uns als für uns. Wenn es sich wirklich ausgleichen würde, müssten wir die nächsten acht Spiele gewinnen. Dann würde es wieder passen.

 

Ist die Chancenverwertung am Ende das, was einem das Genick bricht?

Jackwerth: Klar. Heute war das wieder so eine Situation: Du machst einmal einen Fehler und Leute wie Schmelzer und Aubameyang brauchen nur diesen einen Moment, um das Tor zu schießen. Wir dagegen brauchen vier, fünf Fehler der anderen, um überhaupt erst einmal in die Situation zu kommen, dass wir ein Tor machen können. Und dann machen wir im entscheidenden Augenblick keines.

 

Wie groß ist Ihre Hoffnung, dass sich die Mannschaft sammelt und den Abstiegskampf noch einmal herumreißt?

Jackwerth: Hoffnung haben wir immer. So lange es rechnerisch möglich ist, werden wir alles geben. Und ich glaube, nach den Spielen heute und letzte Woche braucht sich niemand beklagen, dass die Mannschaft nicht will. Die Mannschaft spielt einen tollen Fußball. Aber entscheidend sind nun mal die Tore.

 

Wenn Sie die Spielweise und den Tabellenstand vergleichen – was denken Sie da?

Jackwerth: Ich denke, dass wir es nicht in den letzten 15 Spielen, sondern in den ersten 10 Spielen vergeigt haben. Wenn du aus 10 Spielen nur zwei Punkte mitnimmst, musst du in zwei Dritteln der Saison den ganzen Rest aufholen. Das gelingt mit unserer aktuellen Torausbeute nicht.

 


Aufgezeichnet von Norbert Roth

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren

Kommentare

Symbol = Kommentar melden= Kommentar melden
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. mehr
    von ESVler | 19.03.2017 13:24 Diesen Kommentar melden
    Respekt

    Hr. Jackwerth was sie angeleiert und andere versemmelt haben
    das selbe gilt für einen teil der Mannschaft und an Hr Walburgis
    Nur man muss sich auch von einigen Herren schleunigst trennnen sind allen hier bekannt der ERC hat es vorgemacht

    Linktipp: 0

    zum Artikel springen

    von FrankC | 18.03.2017 13:42 Diesen Kommentar melden
    Respekt an die Mannschaft

    Was der FCI zeigt nötigt Respekt ab und wie schon geschrieben es zählen leider nur die Tore.
    Dann kommen in den letzten 3 Spielen die Schiedsrichter, mittlerweile ein Trauma für die Mannschaft.
    Ein klares Handballtor wird als Tor gegeben!! Abseitstore werden nicht erkannt oder aber beim FC werden Tore zu Abseitstoren gemacht, dazu kommt das wie gestern Abend ein glasklarer Elfmeter nicht gegeben wird.
    Da bewundere ich die Mannschaft das sie immer noch so kämpft.
    Die Schiedsrichter zwingen den FCI in den Abstieg, so sehe ich das.

    Linktipp: 0

    zum Artikel springen

    von Jomaschroe | 18.03.2017 21:20 Diesen Kommentar melden
    Schiedsrichter

    als Antwort auf das Posting von FrankC am 18.03.2017 13:42
    Dieses Posting hat den Diskussionszweig eröffnet

    Von den Fans der sogenannten "Traditionsvereine" hört man des öfteren, daß den FCI in der 1. Bundesliga keiner braucht. Diese Meinung überträgt sich scheinbar wohl auch auf die Schiedsrichter.
    Respekt an die Mannschaft wie sie das noch wegsteckt.

    Linktipp: 0



Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Benutzername  
Passwort      
Noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos registrieren!
Anmeldung über Cookie merken