ÖRJAN NYLAND

Der Torwart hatte lange Zeit wenig zu tun, musste einige Mal aus dem Tor, zeigte aber auch beim Herauslaufen keine Schwäche. Erst in der zweiten Hälfte konnte er sich zweimal auszeichnen. Note: 2,5



CHRISTIAN TRÄSCH

Defensiv hatte der Routinier vergleichsweise wenig zu tun, weil die Gastgeber seine Seite kaum bespielten. Abgeklärt, wie er den Abpraller für den Treffer zum 2:0 nutzte. Note: 2,5



MARVIN MATIP

Sah früh seine erste Verwarnung und stand am Ende nach einem weiteren Foul vor der Ampelkarte. Insgesamt deutlich zupackender und mit einige guten Situationen im Luftkampf. Note: 2,5



HAUKE WAHL

Der Nachrücker für Romain Bregerie wirkte am Anfang nervös, sah ebenfalls früh gelb, kam dann aber doch ordentlich durch die Partie. Tankt er noch etwas Selbstvertrauen, wird er ein echter Kandidat für die Innenverteidigung. Note: 3,5



MARCEL GAUS

Der Linksfuß hatte in der Verteidigung die meisten Probleme – aber mit Sahin auch den besten Gegenspieler. Wusste sich immer wieder nur durch ein Foul zu helfen, ließ am Ende aber nichts Gravierendes zu. Note: 3



MAX CHRISTIANSEN

Der Youngster half, die Räume im Zentrum eng zu machen. Im Spiel nach vorne tat er sich mit Ausnahme eines Fernschusses jedoch schwer. Auch er braucht vermutlich mehr Spielzeit, um noch etwas aufzublühen. Note 3



ALMOG COHEN

Wie erwartet, rückte er auf die defensive Position im Zentrum und störte die Bemühungen der Hamburger effektiv. Über die Mitte ging für St. Pauli an diesem Tag gar nichts. Note: 2,5



ALFREDO MORALES

Sein Comeback dauerte nur 26 Minuten, dann musste der Techniker nach einem Pferdekuss schon wieder vom Feld. Wann er wieder einsatzbereit ist, hängt von den Schmerzen im lädierten Oberschenkel ab. Note -



THOMAS PLEDL

Aktivposten in der Ingolstädter Offensive und an fast allen Aktionen beteiligt. Leitete mit seinem Vorstoß das 2:0 ein und suchte immer wieder auch selbst den Abschluss. Note 2



DARIO LEZCANO

Der Paraguayer versucht immer wieder Räume für seine Mitspieler zu reißen, holte den Freistoß raus, der zum 1:0 führte und gab die Vorlage zum 4:0. Klasse, sein cooler Schlenzer zum 3:0. Note 1,5



SONNY KITTEL

Das war sein Tag: Toll, sein gut platzierter Freistoß zum 1:0. Abgeklärt, der Abschluss zum 4:0-Endstand. Hinzu kamen viele weitere Schussversuche und Vorlagen, sodass er zum gefährlichsten Ingolstädter Angreifer wurde. Note: 1



TOBIAS SCHRÖCK

Übernahm früh die Position von Morales und lieferte ein gutes Spiel ab. Unnachgiebig in den Zweikämpfen und überdies mit einem wichtigen Ballgewinn, der das 3:0 einleitete. Note: 2



TOBIAS LEVELS

Der Rückkehrer feierte sein Saisondebüt. Gegen müde Hamburger mit dem einen oder anderen Vorstoß. Defensiv ließ er nichts mehr zu. Note: -



PAULO OTAVIO

Der Brasilianer kam spät und verstärkte die linke Seite. Note:-