Bayer Leverkusen steigt in eSports-Szene ein Bayer Leverkusen steigt in eSports-Szene ein
Bayer Leverkusen steigt in eSports-Szene ein
© 2017 SID

Auch Bayer Leverkusen wagt den Schritt in die eSports-Szene. Der Fußball-Bundesligist hat in Marvin Hintz einen der international erfolgreichsten Spieler der Fußball-Simulation FIFA 18 unter Vertrag genommen, das teilte der Klub am Donnerstag mit. Hintz wird zunächst als alleiniger eSports-Profi in den Farben der Werkself an nationalen, internationalen, aber auch an regionalen Turnieren teilnehmen.

Zudem ist eine Reihe von Aktivitäten innerhalb des Vereins in Planung. Unterstützt werden die Leverkusener dabei von dem eSports-Experten Daniel Luther. "Wir sind davon überzeugt, dass das nun vorliegende Modell speziell für uns genau der richtige Einstieg ist", sagte Jochen A. Rotthaus, zuständiger Direktor Marketing und Kommunikation bei Bayer 04. Hintz werde "einen großen Beitrag zur Etablierung des Megatrends in unserem Klub leisten. Davon sind wir überzeugt."