Maik Walpurgis
Ex FCI-Coach Maik Walpurgis kehrt möglicherweise in die Bundesliga zurück.
Oliver Strisch
Ingolstadt

„Es ist unser Ziel, innerhalb der Länderspielpause einen neuen Trainer zu finden oder besser gesagt eine Entscheidung zu treffen. Florian Kohfeldt wird bis Anfang nächster Woche die Mannschaft trainieren“, sagte Werder-Sportdirektor Frank Baumann vor einigen Tagen.

Wird dann mit Florian Kohfeldt die Interims- zur Dauerlösung oder steht nach der Länderspielpause ein neuer Coach in Bremen an der Seitenlinie? Die "Bild" vermutet Zweiteres und bringt in Sachen Nouri-Nachfolge einen Namen ins Spiel, der in der Region bestens bekannt ist.

Es geht um Ex FCI-Trainer Maik Walpurgis, mit dem die Schanzer noch in die aktuelle Zweitligasaison gestartet waren. Doch nach dem verpatzten Saisonstart und drei Niederlagen in den ersten drei Partien der Spielzeit wurde der 44-Jährige entlassen. Erfahrungen im Abstiegskampf hätte der gebürtige Herforder allemal vorzuweisen: Als er vergangene Saison den FC Ingolstadt in der Ersten Bundesliga übernahm, führte er die Schanzer aus einer hoffnungslosen Situation am Tabellenende fast noch bis zum Klassenerhalt.

Namen wollten die Bremer Verantwortlichen bislang nicht kommentieren. Dennoch bahnt sich eine Lösung in der Trainerfrage an: „Der anfangs große Kandidaten-Kreis ist schon deutlich auf unter fünf geschrumpft“, so Baumann laut "Bild".