Die Kanadier bleiben Erster in der Weltrangliste Die Kanadier bleiben Erster in der Weltrangliste
Die Kanadier bleiben Erster in der Weltrangliste
© 2017 SID

Olympiasieger Kanada führt trotz der Finalniederlage bei der Eishockey-WM in Köln und Paris die Weltrangliste weiter an. Der 26-malige Weltmeister, der im Endspiel von Köln 1:2 nach Penaltyschießen gegen Schweden verlor, liegt im Ranking des Weltverbandes IIHF mit 3225 Punkten deutlich vor Russland (3105). Schweden verbesserte sich vom fünften auf den dritten Platz (3080). Die deutsche Nationalmannschaft sprang vom zehnten auf den achten Rang (2660). - Die Weltrangliste der IIHF:

1. (1.) Kanada 3225 Punkte, 2. (2.) Russland 3105, 3. (5.) Schweden 3080, 4. (3.) Finnland 3060, 5. (4.) USA 2980, 6. (6.) Tschechien 2900, 7. (7.) Schweiz 2705, 8. (10.) Deutschland 2660, 9. (11.) Norwegen 2535, 10. (9.) Weißrussland 2535, 11. (8.) Slowakei 2530, 12. (12.) Lettland 2520, 13. (14.) Frankreich 2505, 14. (13.) Dänemark 2495, 15. (15.) Slowenien 2305, 16. (17.) Österreich 2205, 17. (16.) Kasachstan 2200, 18. (18.) Italien 2180, 19. (19.) Ungarn 2095, 20. (20.) Polen 2030.