Deutschland feiert Sieg über Italien Deutschland feiert Sieg über Italien
Deutschland feiert Sieg über Italien
© 2017 SID

Mit NHL-Jungstar Leon Draisaitl hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ihre Chance auf den Einzug ins Viertelfinale bei der Heim-WM gewahrt. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm besiegte in Köln Aufsteiger Italien mit 4:1 (2:1, 2:0, 0:0) und zog in der Vorrundengruppe A mit dem Tabellenvierten Lettland nach Punkten gleich. Die Entscheidung über den Sprung in die K.o.-Runde fällt am Dienstag (20.15 Uhr/Sport1) im direkten Duell mit den Balten.

"Die Erleichterung ist groß, wir haben ein super Spiel abgeliefert und uns diesen Sieg verdient", sagte Torschütze Christian Ehrhoff bei Sport1: "Das ist gut für unser Selbstvertrauen vor dem entscheidenden Spiel. Für solche Aufgaben spielt man Eishockey."

Der 21-jährige Draisaitl, der nach dem Play-off-Aus mit den Edmonton Oilers erst am Morgen aus Kanada eingeflogen war, bereitete das erste Tor vor. Der Kölner Ehrhoff (4.), der Mannheimer Matthias Plachta (19.) sowie die Münchner Yannic Seidenberg (23.) und Dominik Kahun (26.) erzielten vor 18.712 Zuschauern in der ausverkauften Lanxess Arena die Treffer für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Für den sieglosen Tabellenletzten Italien traf Michele Marchetti (5.). Philipp Grubauer, der nach dem Stanley-Cup-K.o. mit den Washington Capitals kurz nach Draisaitl in Frankfurt gelandet war, saß als zweiter Torhüter auf der Bank.