Nina Kamenik (v.) traf beim Sieg gegen die Slowakei Nina Kamenik (v.) traf beim Sieg gegen die Slowakei
Nina Kamenik (v.) traf beim Sieg gegen die Slowakei
© 2016 SID

Die deutschen Eishockey-Frauen sind mit einem Sieg in die WM der unterklassigen Division I im dänischen Aalborg gestartet. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) setzte sich an Karfreitag gegen die Slowakei verdient mit 4:2 (1:1, 2:1, 1:0) durch. Laura Kluge (2), Nina Kamenik und Manuela Anwander erzielten die Treffer für die Mannschaft von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker.

"Der Sieg, den wir uns im ersten Turnierspiel gegen die Slowakei vorgenommen haben, ist geglückt. Die Mannschaft hat sowohl spielerisch als auch mental überzeugt", sagte Hinterstocker und lobte sein Team, das den "vorgegebenen Spielplan über 60 Minuten konsequent verfolgt hat."

Am Samstag trifft das DEB-Team auf Gastgeber Dänemark (16.30 Uhr), zudem stehen Duelle mit Norwegen (Montag/20.00 Uhr), Frankreich (Dienstag/16.30 Uhr) und Österreich (Donnerstag/13.00 Uhr) auf dem Programm.

Deutschland war bei der WM der Top-Division im vergangenen Jahr in Schweden nach fünf Niederlagen auf fünf Spielen abgestiegen.