Deutsche Eishockey-Junioren nur noch zweitklassig Deutsche Eishockey-Junioren nur noch zweitklassig
Deutsche Eishockey-Junioren nur noch zweitklassig
© 2015 SID

Die deutschen Eishockey-Junioren sind künftig nur noch zweitklassig. Die U20-Nationalmannschaft von Bundestrainer Pat Cortina verlor bei der WM in Kanada in der Nacht zum Sonntag das zweite Relegationsspiel gegen die Schweiz 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) und stieg damit aus der Top-Division ab. Um nach dem 2:3 zum Auftakt am Freitag ein Entscheidungsspiel zu erzwingen, hätte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Toronto gewinnen müssen.

"Wir sind sehr frustriert. Das war die beste Turnierleistung meiner Mannschaft", sagte Cortina, dessen Mannschaft in sechs WM-Spielen kein Sieg gelungen war. "Das Team hat gespielt, wie wir das in jedem Spiel wollten. Leider haben uns ein paar individuelle Fehler den Sieg gekostet."

Parker Tuomie (14.) von den Sioux Falls Stampede ließ Deutschland hoffen, er schoss seine Mannschaft erstmals in diesem Turnier in Führung. Es folgten allerdings drei Treffer der Schweizer, ehe Andreas Eder (39.) vom EC Salzburg verkürzte. Zur Wende reichte es jedoch nicht.