Pat Cortina konnte nichts gegen die Niederlage tun Pat Cortina konnte nichts gegen die Niederlage tun
Pat Cortina konnte nichts gegen die Niederlage tun
© 2015 SID

Deutschlands Eishockey-Nachwuchs droht der Sturz in die Zweitklassigkeit. Bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada verlor die Auswahl von Bundestrainer Pat Cortina das erste Spiel der im best-of-three-Modus ausgetragenen Relegation gegen die Schweiz in Toronto mit 2:5 (0:1, 1:3, 1:1). Um den Abstieg aus der Top-Division zu verhindern, müssen die Eidgenossen am Sonntag (1.00 Uhr MEZ) sowie in einem dann entscheidenden dritten Spiel am Montag (17.00 Uhr) zwingend besiegt werden.

"Das war kein guter Aufritt von uns", sagte Cortina: "Die Jungs konnten nach den beiden vergangenen Partien innerhalb von 24 Stunden gegen die Slowakei und Finnland so gut wie gar nicht verschnaufen und ausruhen. Das allein darf aber keine Ausrede sein. Wir haben den Kampf, den wir gegen eine Mannschaft wie die Schweiz brauchen, nicht annehmen können."

Parker Tuomie (29.) von den Sioux Falls Stampede und Patrick Kurz (56.) von den Augsburger Panthern aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) trafen für die deutsche Mannschaft, die sämtliche vier Vorrundenspiele verloren hatte.