Wedde (r.) und Co. verlieren WM-Auftakt gegen Südkorea Wedde (r.) und Co. verlieren WM-Auftakt gegen Südkorea
Wedde (r.) und Co. verlieren WM-Auftakt gegen Südkorea
© 2017 SID

Das deutsche Para-Eishockeyteam hat bei der WM in Pyeongchang eine Auftaktniederlage kassiert. Die Mannschaft um Routinier Jörg Wedde (51) musste sich am Mittwoch Gastgeber Südkorea mit 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) geschlagen geben. Robert Papst glich die Führung der Asiaten durch Lee Jong Kyung aus, doch Jung Seung Hwan erzielte 3:17 Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für die Koreaner.

Neben Deutschland und Südkorea kämpfen Kanada, die USA, Schweden, Norwegen und Italien um eines der begehrten fünf Tickets für die Paralympischen Winterspiele im nächsten Jahr an gleicher Stätte.

Deutschland hat bislang nur 2006 in Turin an Paralympics teilgenommen und als Vierter nur knapp eine Medaille verpasst. Sollte die deutsche Auswahl bei der WM die Qualifikation für die Paralympischen Spiele verpassen, bietet sich im Herbst noch einmal eine zweite Chance.

"Das wäre so wichtig für die gesamte Sportart, damit die Leute sehen, was für ein geiler Sport Sledge-Eishockey ist, so dass hoffentlich neuer Nachwuchs nachkommt", sagte Wedde.