Die Flyers treffen im Achtelfinale auf Pittsburgh Die Flyers treffen im Achtelfinale auf Pittsburgh
Die Flyers treffen im Achtelfinale auf Pittsburgh
© 2018 SID

Die Ex-Meister Philadelphia Flyers und Colorado Avalanche haben die letzten Tickets für die NHL-Play-offs um den Stanley Cup gelöst. Philadelphia besiegte die New York Rangers am vorletzten Spieltag der Hauptrunde mit 5:0 und sicherte sich Platz drei in der Metropolitan Division. Im Achtelfinale treffen die Flyers auf Titelverteidiger Pittsburgh Penguins mit Nationalspieler Tom Kühnhackl.

Colorado setzte sich im entscheidenden Spiel gegen den direkten Rivalen St. Louis Blues mit 5:2 durch und holte sich in der Western Conference die zweite Wildcard. Erster Play-off-Gegner ist Vizemeister Nashville Predators.

Scorerkönig ist zum zweiten Mal in Folge Jungstar Connor McDavid von den Edmonton Oilers. Der 21-Jährige bereitete beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Vancouver Canucks zwei Tore vor, darunter das 1:0 durch Leon Draisaitl. Mit 41 Toren und 67 Assists ließ McDavid, der mit den Oilers die Play-offs deutlich verpasste, den Ex-Berliner Claude Giroux um sechs Punkte hinter sich. Draisaitl beendete die Spielzeit mit 25 Treffern und 45 Vorlagen.

Zum siebten Mal zum Torschützenkönig krönte sich Alexander Owetschkin. Der russische Superstar erzielte beim 5:3 gegen die New Jersey Devils seine Saisontore 48 und 49. Torhüter Philipp Grubauer saß auf der Bank.

Seine Nationalmannschaftskollegen Thomas Greiss und Dennis Seidenberg gewannen mit den New York Islanders 4:3 nach Verlängerung bei den Detroit Red Wings, die Play-offs hatten beide längst verpasst. Tobias Rieder verlor mit den Los Angeles Kings 2:4 gegen die Dallas Stars und trifft im Achtelfinale auf Neuling Vegas Golden Knights.