Connor McDavid (r.) wird Topverdiener der NHL Connor McDavid (r.) wird Topverdiener der NHL
Connor McDavid (r.) wird Topverdiener der NHL
© 2017 SID

Die Edmonton Oilers haben ihren Kapitän Connor McDavid langfristig an sich gebunden und ihn zum Topverdiener der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gemacht. Wie der Klub des deutschen Nationalspielers Leon Draisaitl am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der beste Scorer und wertvollste Spieler der abgelaufenen Saison (MVP) einen ab der Spielzeit 2018/19 für acht Jahre geltenden Vertrag. Dieser bringt McDavid durchschnittlich 12,5 Millionen Dollar (elf Millionen Euro) jährlich ein.

Dadurch besitzt McDavid nun den wertvollsten Vertrag der gesamten Liga. Der 20 Jahre alte Stürmer löste Jonathan Toews und Patrick Kane von den Chicago Blackhawks sowie Carey Price von den Montreal Canadiens an der Spitze ab. Das Trio kassiert jährlich 10,5 Millionen Dollar (9,3 Millionen Euro).

McDavid geht in das letzte Jahr seines Rookie-Vertrages mit einem Bonusgehalt von 925.000 Dollar (815.000 Euro) und Prämien in Höhe von 2,85 Millionen Dollar (2,5 Millionen Euro). In der abgelaufenen Saison hatte McDavid die Oilers zum ersten Mal seit 2006 in die Play-offs geführt, dort unterlagen sie in der zweiten Runde.

"Ich möchte hier gewinnen", sagte McDavid: "Diese Stadt hat eine so große Geschichte. Es ist wichtig, dass wir den Erfolg zurückbringen. Es ist mir eine große Ehre, hier zu sein und das Oilers-Trikot für die kommenden neun Jahre meines Lebens zu tragen."