Rieder (l.) erzielte sein fünftes Saisontor Rieder (l.) erzielte sein fünftes Saisontor
Rieder (l.) erzielte sein fünftes Saisontor
© 2017 SID

Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder und die Arizona Coyotes kommen in der nordamerikanischen Profiliga NHL langsam in Schwung. Nach elf Niederlagen am Stück zu Saisonbeginn feierte die Mannschaft des gebürtigen Landshuters mit einem 4:1 bei den Toronto Maple Leafs den dritten Sieg in Folge. Die Coyotes, bei denen Rieder mit seinem fünften Saisontor den Schlusspunkt setzte, bleiben aber das schlechteste Team der Liga.

Die Anaheim Ducks gewannen ohne Korbinian Holzer 3:2 nach Penaltyschießen gegen die San Jose Sharks und fuhren dabei ebenfalls den dritten Erfolg in Serie ein. Auch Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam bei der 1:4-Niederlage seiner Washington Capitals gegen die Calgary Flames nicht zum Einsatz.