Gawlik
Christoph Gawlik im Trikot des ERC Ingolstadt.
Johannes Traub
Ingolstadt

„Dennis (Swinnen, d. Red.) hat die Woche wieder ganz normal trainiert“, sagte der 57-Jährige. Der Angreifer hatte die ersten beiden Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gegen die Straubing Tigers (2:4) und den EHC München (4:0) verpasst, nachdem er im Training umgeknickt war.

Offen ließ Samuelsson dagegen erneut, ob Timo Pielmeier oder Jochen Reimer gegen die Mannschaft um Meisterpanther Christoph Gawlik im Tor stehen wird. „Wir haben einen Plan“, hielt er sich bedeckt. Reimer hatte gegen München in seinem ersten DEL-Einsatz für die Panther gleich seinen ersten Shut-Out gefeiert.

Die beiden Förderlizenzspieler Simon Schütz und Christoph Kiefersauer kommen erneut bei DEL2-Kooperationspartner ESV Kaufbeuren zum Einsatz. Die Allgäuer starten am Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen um die ehemaligen Ingolstädter Marco Eisenhut, Thomas Pielmeier und Martin Davidek in die neue Saison.