Wie die Panther gestern mitteilten, entsprachen sie dem Wunsch des 26-jährigen Schweden, aus familiären Gründen seinen Vertrag bei den Ingolstädtern auflösen zu dürfen. "Jacob vermisst seine junge Familie und will zurück ins Heimatland seiner Frau", sagte ERC-Sportdirektor Larry Mitchell, der den Angreifer zu Saisonbeginn vom insolventen Schweizer Zweitligisten Red Ice Martigny geholt hatte. Berglund, der beim ERC in 49 Spielen vier Tore und sechs Assists erzielt und die Erwartungen trotz seiner Schnelligkeit nicht erfüllt hatte, schließt sich ab sofort dem norwegischen Klub Storhamar an, bei dem er bereits 2014 bis 2016 aktiv war.

Unterdessen hat auch der frühere Panther-Torjäger Brandon Buck einen neuen Verein gefunden. Der 29-Jährige wechselt vom HC Davos zum österreichischen Top-Klub Vienna Capitals. Der favorisierte Titelverteidiger mit Chefcoach Serge Aubin erhofft sich von Buck für die Play-offs einen zusätzlichen Impuls für die Offensive. ‹Œ Foto: Meyer