DEL: Valentine (l.) im Zweikampf mit Segal (r.) DEL: Valentine (l.) im Zweikampf mit Segal (r.)
DEL: Valentine (l.) im Zweikampf mit Segal (r.)
© 2017 SID

Die Nürnberg Ice Tigers haben ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut. Das Team von Trainer Rob Wilson gewann zuhause 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) gegen die Augsburger Panther und vergrößerte mit 41 Punkten den Vorsprung auf Verfolger Red Bull München (37) auf vier Zähler.

Der Amerikaner Drew LeBlanc (26.) brachte die Gäste zu Beginn des zweiten Drittels zunächst in Führung, die Nürnbergs Leonhard Pföderl zehn Minuten später ausglich. Philippe Dupuis sicherte den Sieg der Gastgeber (41.).

Nach drei Niederlagen in Folge gelang den Kölner Haien in eigener Halle ein 3:2 (0:2, 1:0, 1:0, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt nach Penaltyschießen. Den Sprung in die Top sechs verpassten die Domstädter mit 27 Punkten allerdings und stehen hinter Ingolstadt (28) auf Platz sieben.

Zwei Tage nach dem deutlichen 0:4 gegen die Düsseldorfer EG triumphierten die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:1 (0:0, 2:0, 2:1) bei den Schwenninger Wild Wings.