Die Pinguine belegen in der DEL den zwölften Platz Die Pinguine belegen in der DEL den zwölften Platz
Die Pinguine belegen in der DEL den zwölften Platz
© 2017 SID

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben auf ihre Verletzungsmisere reagiert und drei Spieler aus der zweitklassigen DEL2 verpflichtet. Verteidiger Alex Trivellato, italienischer Nationalspieler vom EC Bad Nauheim, sowie die Stürmer Matt MacKay von den Heilbronner Falken und Tim Miller von den Dresdner Eislöwen laufen künftig für den Tabellenzwölften auf.

Alle drei sind mit einem deutschen Pass ausgestattet und kamen bereits in der DEL zum Einsatz. "Ohne die Nachverpflichtungen wären wir auf dem Zahnfleisch gegangen", sagte Co-Trainer Marian Bazany.

Die Krefelder dagegen endgültig verlassen wird Mittelstürmer Nikolas Linsenmaier. Der 24-Jährige, der im bisherigen Saisonverlauf an den EHC Freiburg in die DEL2 ausgeliehen war, hat um Vertragsauflösung gebeten.