Kölns Ryan Jones (l.) trifft gegen die Straubing Tigers Kölns Ryan Jones (l.) trifft gegen die Straubing Tigers
Kölns Ryan Jones (l.) trifft gegen die Straubing Tigers
© 2017 SID

Die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei der Heimpremiere ihres neuen Trainers Peter Draisaitl einen klaren Sieg gefeiert. Nach drei Auswärtspartien unter dem früheren Nationalspieler gewann der achtmalige Meister Köln 5:1 (3:1, 2:0, 0:0) gegen die Straubing Tigers.

Draisaitl (51) hatte den Posten Anfang der vergangenen Woche als Nachfolger des entlassenen Kanadiers Cory Clouston übernommen. Von zwölf möglichen Punkten seit dem Amtsantritt des ehemaligen Haie-Profis holte Köln sechs und verbesserte sich mit nun 36 Zählern auf den achten Tabellenplatz.

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg kassierte nach fünf Siegen in Folge beim 1:2 (0:1, 1:1, 0:0) gegen den ERC Ingolstadt wieder eine Niederlage, blieb aber mit 46 Punkten Tabellenvierter. Die Adler Mannheim gewannen 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Augsburger Panther und sind weiter Siebter (38 Punkte).

Köln drehte das Spiel nach einem frühen Rückstand durch zwei Treffer innerhalb von 33 Sekunden. Kai Hospelt und Nickolas Latta trafen in der 15. Minute. Kurz darauf erhöhte Felix Schütz auf 3:1 (19.), Ryan Jones (39.) und Philipp Gogulla (40.) sorgten für die übrigen Tore.