Red Bull München ist neuer DEL-Tabellenführer Red Bull München ist neuer DEL-Tabellenführer
Red Bull München ist neuer DEL-Tabellenführer
© 2017 SID

Meister Red Bull München hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung von den Nürnberg Ice Tigers übernommen. Während das Team von Trainer Rob Wilson bei den Mannheimer Adlern nach Verlängerung 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) unterlag, besiegte der EHC Red Bull München die Düsseldorfer EG souverän mit 5:1 (2:1, 1:0, 2:0) und steht mit nun 43 Zählern an der Tabellenspitze. Nürnberg folgt nach der zweiten Niederlage in Serie mit 42 Punkten auf Rang zwei.

Mannheims Nationalspieler Sinan Akdag traf in der 62. Minute, nachdem der Nürnberger Philippe Dupuis vier Sekunden vor Ende der Partie sein Team in die Verlängerung gerettet hatte. Für die Münchner trafen Steven Pinizzotto (11.), Frank Mauer (17.), Keith Aucoin (37.), Jerome Flaake (53.) und Maximilian Kastner (56.). Marcel Brandt (15.) hatte für die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer getroffen.

DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin fand nach zwei Niederlagen durch ein 5:2 (0:0, 2:0, 3:2) bei Vizemeister Grizzlys Wolfsburg zurück in die Erfolgsspur. Daniel Fischbuch (35.), James Sheppard (40.), Jamie MacQueen (41.), Jens Baxmann (48.) und Martin Buchwieser (60.) trafen für den Hauptstadtklub. Chad Costello (44.) und Kristopher Foucault (55.) waren für die Gastgeber erfolgreich.

Die Kölner Haie verloren bei den Fischtown Pinguins 2:3 (0:2, 1:2, 0:0), die ihren dritten Sieg am Stück feierten. Die Iserlohn Roosters setzten unterdessen ihre Siegesserie fort und feierten beim 4:1 (0:0, 1:0, 3:1) gegen Ex-Meister ERC Ingolstadt den vierten Sieg in Folge.