Seit Anfang Oktober hatte das Geldhaus des Versicherungskonzerns Axa bundesweit Geld eingesammelt. Gut zwei Wochen genügten dem Bankhaus offenbar, das selbst gesteckte Einlagenziel zu erreichen. Was aber gilt jetzt für diejenigen, die bereits einen Antrag ausgefüllt haben? "Wer einen Kontoeröffnungsantrag rechtzeitig heruntergeladen hat und zusammen mit dem Post-Ident an uns absendet, bekommt selbstverständlich den garantierten Zins," versichert Martin Vogl, Vorstandsvorsitzender der Axa-Bank gegenüber biallo.de. Es werde kein Antrag abgelehnt. Zudem sei genügend Personal vorhanden, um die noch offenen Anträge in den kommenden Tagen zu bearbeiten. Der Hauptgrund für die rasche Beendigung: "Es ist deutlich mehr Geld zu uns geströmt, als wir eigentlich eingeplant hatten."

Mit 2,30 Prozent ab einer Anlagesumme von 10.000 Euro belegte die Axa Bank Platz eins des Biallo.de-Tagesgeld-Rankings. Nun bieten die Kölner regulär lediglich 0,10 Prozent ab 2.500 Euro, wer 10.000 Euro und mehr anlegt, erhält ebenfalls magere 0,50 Prozent.

Jetzt ist beim Tagesgeld wieder die Ikano-Bank mit ihrem gebührenfreien Rote Mastercard-Tagesgeld vorne. Die Ikea-Tochter zahlt immerhin 2,22 Prozent. Es folgt weiterhin die Bank of Scotland mit ihren 2,20 Prozent.

Gelten die meisten Zins-Offerten nur für neue Kunden, gibt es nun einen Lichtblick: Die VW-Bank und die Audi-Bank ändern ab sofort die Bedingungen für ihr Plus-Konto. Den Zins von 2,0 Prozent erhalten ab sofort auch alle Stammkunden. Der Zinssatz gilt bis zum Anlagebetrag von 20.000 Euro und ist bis 1. April 2011 garantiert. Darüber hinaus gilt ein Zinssatz von 1,35 Prozent.



Geldanlage-Vergleich: Diese Zinsen gibt es derzeit bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.