Donnerstag, 19. Januar 2017 |

 

 

Der Hollywoodstar Matt Damon hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos widerstrebend seine Unterstützung für den künftigen US-Präsidenten Donald Trump erklärt. Es sei bekannt, dass er nicht für Trump gestimmt habe, doch er wünsche ihm "alles Gute". Hollywoodstar Matt Damon in Davos

US-Filmstar Matt Damon wünscht Trump alles Gute

Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zu einer Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt. "Ich würde gerne sehen, dass er erfolgreich ist, wirklich", sagte Damon am Mittwoch dem US-Fernsehsender CNBC beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Es sei "offensichtlich kein Geheimnis", dass er  nicht für Trump gestimmt habe, fügte der 46-Jährige hinzu. Doch er wünsche ihm "alles Gute", und das müssten "alle" tun.
weiter...

 

 

 

Der als ZDF-"Bergdoktor" bekannte Schauspieler Hans Sigl hält Heimatfilme für weit unterschätzt. "Es geht um große Emotionen." Das Genre werde oft belächelt, bringe aber Quoten. Hans Sigl

"Bergdoktor" Hans Sigl bricht Lanze für Heimatfilme

Der als ZDF-"Bergdoktor" bekannte Schauspieler Hans Sigl hält Heimatfilme für weit unterschätzt. "Es geht um große Emotionen." Das Genre werde oft belächelt, bringe aber Quoten.
weiter...

 

 

 

Für die Schauspielerin Caroline Peters gehören eigene Kinder nicht zwangsläufig zu einem erfüllten Leben. "Ich gehöre nicht zu den Frauen, die denken, ihr Leben ist total sinnlos, wenn sie keine Kinder bekommen." Peters

Caroline Peters: Eigene Familie ist mir bisher nicht vergönnt gewesen

Für die Schauspielerin Caroline Peters gehören eigene Kinder nicht zwangsläufig zu einem erfüllten Leben. "Ich gehöre nicht zu den Frauen, die denken, ihr Leben ist total sinnlos, wenn sie keine Kinder bekommen."
weiter...

 

 

 

US-Schauspieler Woody Harrelson wird Teil der "Star-Wars"-Galaxie: Der 55-Jährige werde eine Rolle im nächsten Film spielen, kündigte die Produktionsfirma Lucasfilm an. Demnach dreht sich die Geschichte um die jungen Jahre des Helden Han Solo. Woody Harrelson als Zuschauer bei einem Tennisturnier

Woody Harrelson spielt im nächsten "Star-Wars"-Film mit

US-Schauspieler Woody Harrelson wird Teil der "Star-Wars"-Galaxie: Der 55-Jährige werde eine Rolle im nächsten Film spielen, kündigte die Produktionsfirma Lucasfilm am Mittwoch in Los Angeles an.
weiter...

 

 

 

Los Angeles wird das neue Museum von "Star Wars"-Erfinder George Lucas beherbergen. The Lucas Museum of Narrative Art soll im Exposition Park in der kalifornischen Filmmetropole entstehen. Los Angeles bekommt das Museum von George Lucas

"Star Wars"-Erfinder George Lucas baut sein Museum in Los Angeles

Los Angeles wird das neue Museum von "Star Wars"-Erfinder George Lucas beherbergen. Das Museum of Narrative Art wird im Exposition Park in der kalifornischen Filmmetropole gebaut, wie am Dienstag (Ortszeit) bekannt wurde.
weiter...

 

 

 

Die "Tatort"-Schauspieler Christian Ulmen und Fahri Yardim finden einander nach eigenen Angaben oft peinlich. "Ich schäme mich ständig für Christian - oft ist mir unangenehm, wie er aussieht?, sagte der 36-jährige Yardim dem Magazin "Playboy". Schauspieler Fahri Yardim (links) und Christian Ulmen

"Tatort"-Schauspieler Christian Ulmen und Fahri Yardim schämen sich füreinander

Die "Tatort"-Schauspieler Christian Ulmen und Fahri Yardim finden einander oft peinlich. "Ich schäme mich ständig für Christian - oft ist mir unangenehm, wie er aussieht?, sagte der 36-jährige Yardim. Beide sind seit langem befreundet.
weiter...

 

 

 

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Diese Kandidaten ziehen in den Dschungel

Am Freitag startet die elfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Wir stellen die zwölf Persönlichkeiten vor, die sich heuer in das "Dschungelcamp" wagen. Mit dabei sind Ex-Profifußballer, It-Boys und Sänger.
 Bilder |weiter...

 

 

 

Der auch für manchen Ausraster bekannte Hollywoodstar Mel Gibson ist nach eigener Einschätzung "reifer" geworden. "Ich finde, dass ich ein besserer Mensch geworden bin", sagte der 61-Jährige dem Magazin "Playboy". Mel Gibson mit Freundin Rosalind Ross

Hollywood-Star Mel Gibson sieht sich selbst als reifer an

Der auch für manchen Ausraster bekannte Hollywoodstar Mel Gibson ist nach eigener Einschätzung "reifer" geworden. "Ich finde, dass ich ein besserer Mensch geworden bin", sagte der 61-Jährige dem Magazin "Playboy".
weiter...

 

 

 

Knapp zwei Wochen vor dem Amtsantritt von Donald Trump als neuer Präsident der USA haben mehrere Stars die Verleihung der Golden Globes zu Angriffen auf den Rechtspopulisten genutzt. Am schärfsten ging Meryl Streep mit dem Multimilliardär ins Gericht. Meryl Streep mit der Auszeichnung für ihr Lebenswerk

Trump kanzelt Schauspielerin Meryl Streep auf Twitter ab

Nach der unverblümten Kritik von Hollywoodstar Meryl Streep an Donald Trump hat der designierte US-Präsident via Twitter zurückgeschlagen. In dem Kurzbotschaftendienst bezeichnete Trump Streep als "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen".
weiter...

 

 

 

Der als "Tatort"-Kommissar Bienzle bekannt gewordene Schauspieler Dietz-Werner Steck ist tot. Der 1936 in Waiblingen geborene Steck verkörperte den "Tatort"-Ermittler von 1991 bis 2007. Steck als "Tatort"-Kommissar Bienzle

Medien: "Tatort"-Kommissar Bienzle ist tot

Der als "Tatort"-Kommissar Bienzle bekannt gewordene Schauspieler Dietz-Werner Steck ist laut einem Medienbericht tot. Der 1936 in Waiblingen geborene Steck verkörperte den "Tatort"-Ermittler von 1992 bis 2006.
weiter...

 

 

 

Trump reagierte prompt: In mehreren Tweets bezeichnete er Streep als "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen in Hollywood". Donald Trump

Meryl Streep rechnet bei Golden Globes mit Trump ab

Rund zehn Tage vor dem Amtsantritt von Donald Trump als neuer US-Präsident haben Stars die Golden Globes-Gala zu Angriffen auf den Rechtspopulisten genutzt. Am schärfsten ging Meryl Streep mit dem Multimilliardär ins Gericht. Der reagierte prompt.
weiter...

 

 

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)