Der deutsche Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade ist bei der Verleihung der Golden Globes leer ausgegangen: Die Auszeichnung in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" ging an den französischen Film "Elle" von Paul Verhoeven. Maren Ade beim Europäischen Filmpreis
Der deutsche Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade ist bei der Verleihung der Golden Globes leer ausgegangen: Die Auszeichnung in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" ging an den französischen Film "Elle" von Paul Verhoeven.
© 2017 AFP

Der deutsche Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade ist bei der Verleihung der Golden Globes leer ausgegangen: Die Auszeichnung in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" ging am Sonntagabend in Los Angeles an den französischen Film "Elle" von Paul Verhoeven. Er setzte sich gegen Ades Vater-Tochter-Drama, den chilenischen Film "Neruda", den französischen Film "Divines" sowie die iranisch-französische Produktion "The Salesman" durch.

Die Französin Isabelle Huppert, die in "Elle" eine vergewaltigte Frau spielt, die ihren Peiniger aufspürt, geht bei den Golden Globes ins Rennen um den Preis für die beste Schauspielerin in einem Drama.

"Toni Erdmann" hatte im Dezember bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Breslau triumphiert und insgesamt fünf Preise abgeräumt, darunter für den besten Film und die beste Regie. Die Tragikomödie geht auch für Deutschland ins Rennen um eine Oscar-Nominierung. Die Golden Globes werden vom Verband der Auslandspresse vergeben, sie gelten als Stimmungsbarometer für die Oscar-Verleihung.