Freitag, 24. November 2017
Lade Login-Box.
 
Pfaffenhofen: "Wir wollen Jamaika!"
Pfaffenhofen

"Wir wollen Jamaika!"

Pfaffenhofen (ahh) Eine Regierung, die nicht grün ist, wird es nicht geben. Das stellte Dieter Janecek, wiedergewählter Bundestagsabgeordneter der Grünen, unmissverständlich klar.

Eichstätt: "Angst gewinnt gegen Hoffnung"
Eichstätt

"Angst gewinnt gegen Hoffnung"

Eichstätt/Ingolstadt (DK) Vor dem Fenster seines Büros im ehemaligen Eichstätter Kapuzinerkloster liegt der Friedhof der Stadt. Doch Joost van Loon, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie an der Katholischen Universität, stört das überhaupt nicht. "Auf der anderen Seite schaut man auf das Krankenhaus", erzählt er. "Das ist viel schlimmer!"

Ingolstadt: Spurensuche im Piusviertel
Ingolstadt

Spurensuche im Piusviertel

Ingolstadt (DK) Mehr als 30 Prozent der Wählerstimmen hat die AfD am Sonntag in manchen Wahlbezirken im Nordwesten der Stadt erhalten. Es sind Viertel, in denen besonders viele Menschen mit Migrationshintergrund leben. Welche Rolle haben sie bei der Wahl gespielt? Eine Spurensuche im Piusviertel und darüber hinaus.

Großer Einfluss auf Migranten

Ingolstadt/Köln (sav) Die AfD hat in Deutschland einen Teil ihrer Wahlkampagne gezielt auf Menschen mit Migrationshintergrund, vor allem auf die russischsprachige Bevölkerung, ausgerichtet. Durch Plakate und Flyer auf Russisch - die offenbar auch in Ingolstadt verteilt worden sind - sowie eine aktive Präsenz in russischsprachigen sozialen Netzwerken wie vkontakte.ru und odnoklassniki.ru erhoffte sich die Partei, viele konservative Wähler zu gewinnen, die früher meist für die CDU/CSU gestimmt haben.

ND-LK-Trennung-Wahlkreis-2017_Lay1.indd
Neuburg

"Das ist eine Zumutung"

Neuburg (DK) Das Wahlergebnis ist das eine Problem, mit dem sich die Politiker dieser Tage herumschlagen. Dass es in einem geteilten Landkreis zustande gekommen ist, ist das andere. Die Wiedervereinigung ist gewünscht. Doch geht das überhaupt?

CSU-Fraktionssitzung
München

Spiel auf Zeit statt Fehlersuche

München/Ingolstadt (DK) Zwei Tage haben die Gegner von Horst Seehofer nach der Bundestagswahl ihre Messer schärfen dürfen. In der mit Spannung erwarteten Fraktionssitzung wollten sie am Mittwoch angreifen. Doch es kam anders. Der CSU-Chef setzte zum Gegenschlag an.

München (DK: Zweifel an Seehofer
München (DK

Zweifel an Seehofer

München (DK/AFP) "In der CSU gibt es keine Personaldebatte", hat Andreas Scheuer gestern in eine Fernsehkamera gesagt. Als CSU-Generalsekretär spielt er tapfer seine Rolle. Persönlich weiß er es besser: Am Vorabend konnte er sich zu Hause in Passau anhören, was die CSU-Parteibasis, sozusagen am Stammtisch, tatsächlich denkt.

Blick auf die Altstadt von Ingolstadt
Ingolstadt

Watschn für Ingolstädter Parteifreunde?

Ingolstadt (DK) Das Erstarken der AfD in Ingolstadt ein Resultat der Kommunalpolitik? Eine entsprechende Bemerkung von Ministerpräsident Horst Seehofer in einem Fernsehinterview hat Beobachter aufmerken lassen. Die örtliche CSU bezieht diese Aussage allerdings allein auf die besonderen Auswirkungen der Asylpolitik auf die Stadt.

Ingolstadt

AfD-Hochburg Ingolstadt

Ingolstadt (DK) Im Vergleich zu anderen bayerischen Großstädten hat die AfD in Ingolstadt mit 15,3 Prozent das höchste Ergebnis erzielt. Das teilte Helmut Schels vom städtischen Statistikamt am Dienstag mit. Schels und seine Mitarbeiter hatten die AfD-Ergebnisse in Ingolstadt, München (8,4 Prozent), Augsburg (13,8), Regensburg (10,8), Nürnberg (12), Fürth (11,9), Erlangen (8), Würzburg (8), Bamberg (11,4) und Bayreuth (9,6) verglichen.

Knapp: Wie beurteilen Sie das Wahlergebnis?
Schrobenhausen

Wie beurteilen Sie das Wahlergebnis?

Schrobenhausen (DK) Knapp 30 Ortsverbände und, wo es keine gibt, Kreisverbände von Parteien im Schrobenhausener Land, die für den Bundestag kandidierten, haben wir angeschrieben und gebeten, die Entscheidung vom Sonntag zu deuten. Einige haben die Möglichkeit genutzt, sich zu äußern, am schnellsten war übrigens die AfD.

CSU-Chef Horst Seehofer hat im Parteivorstand die traditionelle Fraktionsgemeinschaft mit der CDU zur Debatte gestellt. Seehofer wolle vorerst offen lassen, ob CDU und CSU auch im neuen Bundestag eine Fraktionsgemeinschaft bilden, verlautete aus Teilnehmerkreisen. Horst Seehofer
München

CSU-Landtagsabgeordneter fordert Rücktritt Seehofers

München (AFP) In der CSU wächst der Druck auf Parteichef Horst Seehofer, nach dem Wahldebakel bei der Bundestagswahl zurückzutreten. Als erster Landtagsabgeordneter forderte der CSU-Mann Alexander König am Dienstag Seehofers Rücktritt. "Ich glaube, wir brauchen einen anderen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl", sagte König im Bayerischen Rundfunk.

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)
Fehler melden