Die Gründungsideale der Europäischen Union dürften nicht auf wirtschaftliche und finanzielle Erfordernisse reduziert werden, sagte das katholische Kirchenoberhaupt weiter. Europa sei mehr als nur die Summe einzuhaltender Regeln, "nicht ein Handbuch von zu befolgenden Protokollen und Verfahrensweisen".

Bei der feierlichen Audienz im Vatikan waren neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auch die weiteren Spitzen der EU-Institutionen dabei. Die britische Premierministerin Theresa May hingegen nimmt nach der Brexit-Entscheidung ihres Landes an den Jubiläumsfeiern nicht mehr teil, die an diesem Samstag mit einer sogenannten Erklärung von Rom abgeschlossen werden. Die Römischen Verträge legten vor genau 60 Jahren den Grundstein für die heutige EU.