Seine Bewegung ANO verfügt über keine Mehrheit im Parlament, der Politiker muss deshalb eine Minderheitsregierung bilden. Babis' Kabinett will Zeman am Tag vor dem EU-Gipfel ernennen, der am 14. Dezember beginnt. Babis kündigte ferner an, sich auf das kommende Treffen mit den europäischen Staats- und Regierungschefs vorzubereiten. Unklar ist, ob das Kabinett überhaupt vom Parlament toleriert wird. Es wird erwartet, dass er auch Nicht-Politiker in seine Regierung einberuft. Bisher hat nur die kommunistische Partei, die über 15 Sitze im Parlament verfügt, ihre Unterstützung für das Kabinett angekündigt. Der 63-jährige umstrittene Geschäftsmann wird mit Blick auf US-Präsident Donald Trump auch als "tschechischer Trump" bezeichnet.