Auch Charles' Söhne Harry und William nahmen an der Zeremonie zum sogenannten Remembrance Sunday teil. Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn legten ebenfalls Kränze an dem Denkmal nieder. Der Buckingham-Palast hatte vorab mitgeteilt, dass die Königin in diesem Jahr nur zusehen werde. Jedes Jahr im November wird in Großbritannien mit dem Remembrance Sunday der in allen Kriegen gefallenen Soldaten gedacht. Am 11. November 1918 war der Waffenstillstand unterzeichnet worden, der den Ersten Weltkrieg beendete.