Donnerstag, 17. August 2017
Lade Login-Box.
 
Berlin: Gegen das Vergessen
Berlin

Gegen das Vergessen

Berlin (DK) Meterhoch sind die alten Mauern, oben gesichert mit scharfem Stacheldraht. Die schwere Holztür wird entriegelt.

Post aus der Hauptstadt

Berlin ohne Bär wäre wie Ingolstadt ohne Audi. In diesem Punkt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel völlig recht: „Berliner haben ein ganz besonderes Verhältnis zu Bären und ein ganz besonderes Herz ...

Vollbeschäftigung als Ziel

Berlin (DK) Vollbeschäftigung in Deutschland bis 2025 - dieses Ziel schreiben sich CDU und CSU im Bundestagswahlkampf auf ihre Fahnen. Und darüber ist jetzt ein Streit entbrannt. Um Vollbeschäftigung zu erreichen, sei es nötig, "die über eine Million Menschen anzuschauen, die dauerhaft langzeitarbeitslos sind", hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Wochenende bei ihrem Wahlkampfstart in Dortmund erklärt.

Italien fühlt sich im Stich gelassen

Berlin (AFP) In der Debatte um die Flüchtlingsrettung im Mittelmeer hat Italiens Außenminister Angelino Alfano den EU-Staaten Versagen vorgeworfen. In Deutschland mehrte sich unterdessen Kritik an Italien und Libyen.

"Aus humanitärer Sicht eine Katastrophe"

Herr Buschheuer, Ihre Seenotrettungsorganisation Sea-Eye und andere ziehen ihre Schiffe von der libyschen Küste ab. Warum unterbrechen sie die Bergung von schiffbrüchigen Flüchtlingen

Schulterschluss in London

London (DK) Wir sind bereit, lautet das Signal aus London. Die britische Regierung, so gab gestern das für den Austritt aus der EU verantwortliche Ministerium bekannt, will in den nächsten Tagen "eine Reihe von detaillierten Positionspapieren zum Brexit" präsentieren.

Merkel ohne Hubschrauber

Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss laut einem Bericht vorerst auf die drei Regierungshelikopter vom Typ Eurocopter Cougar verzichten.

"Mörderischer Akt"

Das jüdische Wiesenthal-Zentrum in Los Angeles hat die tödliche Gewalt bei einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville als Terror verurteilt. Eine 32-jährige Frau war gestorben, als ein Fahrzeug wohl absichtlich in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste.

Die Alt-Right-Bewegung: Weiß, männlich, nationalistisch

Washington (AFP) Nach der Gewalt in Charlottesville haben Republikaner und Demokraten US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, die rechtsextremen Täter nicht klar verurteilt zu haben. Zu dem Aufmarsch der Rechtsextremen im US-Bundesstaat Virginia hatte auch die Alt-Right-Bewegung aufgerufen, die Trump im Wahlkampf unterstützt hatte.

Förderung für Solarstrom

Berlin (DK) Die Grünen wollen mit einer "Solar-Offensive" die Nutzung von Sonnenstrom in Deutschland ausbauen. "Die Einschränkungen für Zubau, Einspeisung und Eigenverbrauch haben seit 2012 zu einem Einbruch von über 80 Prozent im jährlichen Zubau in Deutschland geführt", heißt es in einem Positionspapier, das unserer Berliner Redaktion vorliegt, und etwa von Spitzenkandidat und Parteichef Cem Özdemir verfasst worden ist.

Rentner: Mehr Kaufkraft

Berlin (DK) Die Kaufkraft von Deutschlands Rentnern hat sich in den vergangenen Jahren verbessert. "Seit 2013 sind die Bezüge von Neurentnern im Westen von durchschnittlichen 714 Euro um 14 Prozent auf 812 Euro gestiegen, im Osten von 858 Euro um 9 Prozent auf 936 Euro", bestätigte die Deutsche Rentenversicherung Bund unserer Berliner Redaktion.

"Der illegale Abschuss ist eine Straftat"

Berlin (DK) Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) spricht im Interview über den gewaltsamen Tod eines Wolfs im Schwarzwald und die Sorgen der Nutztierhalter.

Teenager als Gouverneur

Chicago (AFP) Ein 16-Jähriger will jüngster Gouverneur der US-Geschichte werden. "Eines meiner Hauptziele ist es, Kinder an die Politik heranzuführen", sagte der Schüler Jack Bergeson in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel.

Spanien wird Fluchtziel

Madrid (AFP) Spanien könnten dieses Jahr sogar mehr Flüchtlinge über den Seeweg erreichen als Griechenland. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) mitteilte, kamen seit Jahresbeginn bis zum 6. August fast 8200 Flüchtlinge nach Spanien.

Merkel zieht das Tempo an

Berlin (DK) Die Kanzlerin ist zurück aus dem Urlaub. Nun kann der Wahlkampf richtig losgehen. Vorbei die Zeit der Entspannung in Südtirol, in der Bergidylle rund um ihren Ferienort Sülden. Doch ihren ersten Arbeitstag nach den Ferien wird sie sich wohl anders vorgestellt haben - jedenfalls nicht mit solch miesen Schlagzeilen. "Merkel verliert dramatisch an Zustimmung" oder "Die alternativlose Kanzlerin rutscht in der Wählergunst ab", heißt es da vielerorts. Hintergrund sind neue Umfragen im Auftrag des ARD-"Deutschlandtrends".

Sozialdemokraten wehren sich gegen Nato-Beschluss

Berlin (AFP) Die SPD macht den Verzicht auf die Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zur Bedingung fürs Mitregieren: "Wir halten das für den falschen Weg, und mit der SPD in der Regierung wird es das nicht geben", sagte Fraktionschef Thomas Oppermann der "Rheinischen Post". In einem Grundsatzpapier warnt die SPD vor einer Rüstungsspirale.

Attentäter ist noch nicht vernehmungsfähig

Paris (AFP) Nach der Auto-Attacke auf Soldaten nahe Paris ist der mutmaßliche Täter noch nicht vernehmungsfähig. Der bei seiner Festnahme durch Polizeischüsse verletzte 36-Jährige befinde sich weiterhin im Krankenhaus und könne nicht verhört werden, sagte gestern ein Polizeivertreter.

Schlepperbande stößt Flüchtlinge ins Meer

Sanaa (AFP) Schlepper haben nach Angaben internationaler Beobachter vor der Küste Jemens Dutzende Flüchtlinge ins Meer gestoßen. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) unter Berufung auf Augenzeugen mitteilte, spielten sich die grausamen Szenen am Mittwoch und gestern ab, weil die Schlepper ihre Verhaftung fürchteten.

Neue Bewertung der Sicherheitslage

Berlin (DK) Abschiebungen nach Afghanistan - ja, aber nur noch in begrenzter Zahl. Die Bundesregierung hält an ihrem Kurs der Rückführungen an den Hindukusch fest. Islamistische Gefährder, Straftäter und Flüchtlinge, die die Klärung ihrer Identität behindern, sollen weiter in ihre Heimat gebracht werden.

Hamburg: Attentat mit Lkw geplant

Hamburg (AFP) Der Messerangreifer von Hamburg hat Berichten zufolge auch ein Attentat mit einem Lastwagen nach dem Vorbild des Berliner Weihnachtsmarktanschlags in Betracht gezogen.

Die Schere klafft auseinander

Gütersloh (DK) Milliardenplus für die Kommunen, Rekordeinnahmen für Städte und Gemeinden. Doch gibt es nicht nur Licht, sondern trotz der satten Überschüsse auch jede Menge Schatten, wie der Kommunale Finanzreport 2017 der Bertelsmann-Stiftung zeigt. "Die Schere zwischen armen und reichen Kommunen schließt sich nicht, sondern geht auseinander", erklärte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, gegenüber unseren Berliner Korrespondenten. Jede fünfte Kommune stecke in der Haushaltskrise, bekräftigten die Experten.

Im Sinkflug die Rotorblätter verloren?

Berlin (DK) Zwei Wochen nach dem Absturz eines Bundeswehrhubschraubers in Mali mit zwei toten Soldaten fehlen weiter konkrete Erkenntnisse zur Ursache. "Spekulationen zur Unfallursache entbehren zum jetzigen Zeitpunkt jeder tragfähigen Grundlage", heißt es in einem bekanntgewordenen Zwischenbericht von Verteidigungsstaatssekretär Markus Grübel an den Verteidigungsausschuss.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden