Wie sehr sie dorthin gehören, haben zumindest drei von ihnen, Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette, bewiesen. Sie werden für mehrere Überfälle verantwortlich gemacht, zu ihren Waffen gehörten mindestens ein Kalaschnikow-Sturmgewehr und eine Panzerfaust. Mit neuem RAF-Terror muss - 40 Jahre nach dem "Deutschen Herbst" - trotzdem nicht gerechnet werden. Experten gehen davon aus, dass die Terror-Rentner schlicht ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen. Nun wird wieder mit Hochdruck nach den Ex-Terroristen gefahndet. Mit ausgefeilteren Methoden als damals. Nicht ausgeschlossen, dass die Ermittler doch noch einen Erfolg feiern können.