Die Frau aus Baden-Württemberg sah sich in ihrem Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum verletzt und klagte. Nur ein Fall von vielen, die die Sozialgerichte beschäftigen. Wie viel Wohnung und Miete sind angemessen für die Bezieher von Arbeitslosengeld II? Muss der Staat in jedem Fall voll für den Wohnraum aufkommen? Er muss nicht! Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt eine rote Linie gezogen und klargestellt, dass es keinen Anspruch auf unbegrenzte Erstattung gibt. Eine solche Überversorgung würde den Staat überfordern.