Donnerstag, 22. Februar 2018
Lade Login-Box.
 

Verhallende Appelle

Vor den Augen der Welt verübt Syriens Machthaber Baschar al-Assad das nächste Massaker an der eigenen Bevölkerung. Die Bilder aus Ost-Ghuta sind unerträglich. Schwerverletzte Kinder, die um Hilfe schreien, Familien, die in Schuttbergen vergeblich Schutz vor Assads Bomben suchen.

Überfälliges Signal

Der kommende Samstag, Hochrisikospiel Werder Bremen gegen Hamburger SV. Das Nordderby bedeutet einmal mehr Ausnahmezustand und jede Menge Arbeit für die Polizei. Sogenannte Fans, die die Einsatzkräfte in Atem halten, lassen den Fußball immer häufiger zur Nebensache werden.

Trumps Feigenblatt

Es bewegt sich etwas. Präsident Donald Trump ist zu Änderungen am Waffenrecht bereit. Er hat eingesehen, dass er den immensen öffentlichen Druck, der nach dem Massaker von Florida entstanden ist, nicht länger ignorieren kann.

Misere in allen Teilen

Es ist eine Abrechnung und ein Alarmsignal zugleich. Die Bundeswehr ist nur bedingt einsatzfähig. In der Truppe fehlt es an allen Ecken und Enden.

Weiter ins Zeug legen

Ein Teil der Welt lebt im Überfluss. Kindersterblichkeit ist praktisch kein Problem. In Pakistan dagegen überlebt eines von 22 Neugeborenen nicht einmal den ersten Monat.

Fragwürdige Bewertungen

Es ist ein wegweisendes Urteil, das der Bundesgerichtshof gestern gegen das Ärzte-Bewertungsportal Jameda gefällt hat. Der Eintrag einer Dermatologin - er war ohne ihr Zutun auf der Seite aufgeführt - muss gelöscht werden.

Deutliches Signal

Kardinal Reinhard Marx hat beileibe keinen einfachen Job: 27 deutsche Bistümer mit unterschiedlichen - teilweise sicher eigensinnigen und auch sturen - Köpfen an der Spitze unter einer Denkweise zu vereinen, ist sicher ein schwieriges Unterfangen. Und gerade beim Thema Geld hört vieles, vor allem die Freundschaft, sprichwörtlich auch erst einmal auf.

Noch mehr zahlen?

Wenn das Geld nicht reicht, muss eben gespart werden. Was für jeden anständigen Privathaushalt selbstverständlich ist, gilt auch für die öffentliche Hand - allerdings nur ansatzweise. Denn droht dort das Sparen zu schmerzhaft zu werden, besteht ja immer noch die Möglichkeit, die Steuerzahler zusätzlich zu schröpfen.

Merkels Coup

Die Lage von Angela Merkel schien aussichtslos. Von Kanzlerinnendämmerung war bereits die Rede. Die Vorsitzende der CDU stehe kurz vor ihrem politischen Ende, hieß es.

Taubers Rücktritt

Peter Tauber macht den Weg frei. Mit seinem Rückzug, den er heute in den Parteigremien bekannt geben will, reagiert der CDU-Generalsekretär auf den zuletzt immer stärkeren Unmut in der Partei und kommt seinem Rauswurf zuvor.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)