Um den Bedarf zu decken, seien Investitionen von rund 50 Milliarden Euro notwendig, heißt es in einer Antwort des Bundesbauministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion, die unserer Berliner Redaktion vorliegt.

Wie viele barrierefreie Wohnungen derzeit verfügbar sind, konnte das Ministerium nicht angeben, da es keine amtliche Statistik gebe. Unter Berufung auf eine Studie aus dem Jahr 2014 heißt es, vor fünf Jahren hätten 700000 altersgerechte Wohnungen zur Verfügung gestanden. Das Ministerium verweist in seiner Antwort auf mehrere seitdem aufgelegte Programme, mit denen seit 2014 der Umbau von 112000 Wohnungen gefördert worden sei. Im Regierungsentwurf für den Haushalt 2018 und die Finanzplanung bis 2021 sind jährlich 75 Millionen Euro vorgesehen, um altersgerechtes Wohnen zu fördern.
Bei der Schaffung von barriere-freiem Wohnraum "haben die verschiedenen Bundesregierungen versagt", kritisierte die Linken-Bundestagsabgeordnete und Sozialexpertin Sabine Zimmermann gestern im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion. "Die staatliche Förderung muss deutlich ausgeweitet werden. "
.